Kategorien
Aktuelles

„Women Business Angels Year 2020“ ausgerufen

Anteil der weiblichen Business Angels soll auf 25 Prozent steigen

Es gibt sie, die weiblichen Business Angels, die innovativen Start-ups mit Kapital und unternehmerischem Know-how unter die Arme greifen. Im letzten Jahr wurde sogar erstmals eine Frau, Dr. Andrea Kranzer aus Mannheim, zu Deutschlands „Business Angel des Jahres“ gekürt. Und den Preis der „Golden Aurora“ für „Europe‘s Female Angel Investor of the Year“ erhielt ebenfalls eine Deutsche, Dr. Mariana Bozesan aus München.

Aber sie sind viel zu wenige. Dr. Ute Günther, Vorstand Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND), dem Verband der Business Angels und ihres Ökosystems, sieht den Anteil bei etwa sieben Prozent der ca. 10.000 deutschen Geschäftsengel. Business Angels Netzwerk Deutschland hat daher den ehrgeizigen Plan gefasst, den Anteil der Angel Investorinnen bis 2025 auf 25 Prozent zu steigern und deshalb das Jahr 2020 zum „Women Business Angels Year 2020“ ausgerufen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat die Schirmherrschaft übernommen.

Ziel ist, weibliche Business Angels, aktive Angelinas, vermehrt ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken, um mehr Frauen zu motivieren, als Business Angel aktiv zu werden. Mittelbar werde das auch dazu führen, dass mehr Gründerinnen Mut gemacht wird, mit einer eigenen Geschäftsidee an den Start zu gehen und Kapital und Know-how für Wachstum und Erfolg einzuwerben, sagt Ute Günther. „Es geht um Veränderungen in beide Richtungen: Angel Investing braucht mehr Frauen, Gründerinnen brauchen Investorinnen.“

Anders als bei den Aufsichtsräten der DAX Unternehmen lässt sich dieses Ziel nicht per Gesetz festlegen. Deswegen hat BAND die Offensive des „Women Business Angel Year 2020“ gestartet und ruft nun Organisationen der Wirtschaft, Akteure entlang der Finanzierungskette, Multiplikatoren und engagierte Frauen zum Mitmachen auf. Partner der Offensive können u.a. mit dem speziell entwickelten Logo des „Women Business Angels Year 2020“ für mehr weibliche Geschäftsengel werben und sich in ihren Veranstaltungen und Publikationen für dieses Ziel einsetzen.

BAND selbst wird mit gezielter Awareness aktiv werden, um das Business Angels Ökosystem hin zu mehr Gender Diversity nachhaltig zu verändern.

U.a. sind geplant:

  • Investor Readiness Workshops und Sessions für Female Angels,
  • eine zentrale Veranstaltung „Highlighting Women Angels Investing“ im Mai 2020 in Berlin,
  • ein High-level Matching Event für Gründerinnen und Angel Investorinnen,
  • das Forschungsprojekt „Weibliche Business Angels in Deutschland“, das das Startup-Investoren-Netzwerk primeCROWD zusammen mit Prof. Dr. Alexandra Wuttig IUBH München in Partnerschaft mit BAND durchführt,
  • breite Thematisierung von „Women Angels Investing“ auf dem „Deutschen Business Angels Tag 2020“, 07. bis 09. November 2020 in Köln.

Alle Aktionen einschließlich der Partnerinitiativen werden auf der Website des „Women Business Angels Year 2020“ www.wbay2020.de/ und in den sozialen Netzwerken kommuniziert.

Foto: foxyburrow@Adobestock